Zurück Kurier WM-Qualifikation: Deutschland blamiert sich gegen Nordmazedonien
Suchen Rubriken 14. Apr.
Schließen
Anzeige
WM-Qualifikation: Deutschland blamiert sich gegen Nordmazedonien31. Mär. 23:16

WM-Qualifikation: Deutschland blamiert sich gegen Nordmazedonien

Kurier
Nach dem 0:6 gegen Spanien im vergangenen Jahr war es die nächste bittere Niederlage für das Team von Joachim Löw. Ausgerechnet Österreichs EM-Gegner Nordmazedonien hat am Mittwoch in der Qualifikation für die WM 2022 für die große Sensation gesorgt. Die Balkan-Elf schlug Deutschland in Duisburg mit 2:1 (und zog mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel sogar an der punktegleichen DFB-Elf vorbei auf Platz zwei. Tabellenführer von Gruppe J ist mit den makellosen Armeniern das nächste Überraschungsteam, das sich zuhause gegen Rumänien mit 3:2 durchsetzte. Deutschland, das in der Defensive auf einer Dreierkette umgestellt hatte, tat sich gegen die Nummer 65 der Welt schwer und kassierte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sogar das 0:1 durch Routinier Goran Pandev. Erst mehr Druck nach der Pause und ein Elfer von Ilkay Gündogan nach Foul an Leroy Sane (62.) schienen die Hausherren wieder zurückzubringen. Statt einer Chancenflut hatte die DFB-Auswahl aber vorerst Glück, dass ein klares Handspiel von Emre Can im Strafraum nicht gegeben wurde (75.). Der klägliche Fehlversuch von Timo Werner allein vor dem gegnerischen Tor (80.) wurde schließlich noch bitter durch Eljif Elmas (85.) bitter bestraft.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 14. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen