Zurück Kurier WM-Doppelsieg für Österreich im Mountainbike
Suchen Rubriken 28. Nov.
Schließen
Anzeige
WM-Doppelsieg für Österreich im MountainbikeAktualisiert28. Aug. 20:12

WM-Doppelsieg für Österreich im Mountainbike

Kurier
Mona Mitterwallner und Laura Stigger jubelten im Val di Sole in der U-23-Klasse. Die österreichischen Mountainbikerinnen Mona Mitterwallner und Laura Stigger haben am Samstag bei den Weltmeisterschaften im Val di Sole in Italien in der U-23-Klasse im Cross Country einen Doppelsieg gefeiert. Mitterwallner ist damit in dieser Alterskategorie weiter unbesiegt, Stigger hat sich nach ihrem Olympia-Out rehabilitiert. Am Vorabend hatte der Wiener Hannes Salvik mit Bronze im Fourcross Österreichs erste Medaille bei diesen Titelkämpfen erobert. „Es ist eigentlich unglaublich“, sagte Mitterwallner. „Vier U-23-Weltcupsiege und jetzt Europa- und Weltmeisterin. Ich habe alles so gemacht, wie ich es mir vorgenommen habe. Die Taktik ist komplett aufgegangen. Ich habe ein paar technische Fehler gemacht am Anfang, aber dann bin ich in meinen Flow, in meinen Rhythmus gekommen und bin mein Tempo gefahren.“
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen