Zurück Kurier Wie Österreichs Ski-Damen zu alter Stärke kommen wollen
Suchen Rubriken 20. Okt.
Schließen
Anzeige
Wie Österreichs Ski-Damen zu alter Stärke kommen wollen13. Okt. 8:42

Wie Österreichs Ski-Damen zu alter Stärke kommen wollen

Kurier
ÖSV-Damenchef Christian Mitter ist optimistisch und installierte eine WC3-Trainingsgruppe. Wie einst bei Hermann Maier und Co. Christian Mitters erste Saison als Rennsportleiter der ÖSV-Damen war durchwachsen. Zwei magere Saisonsiege, viele Verletzte und Erkrankte, keine Weltcup-Kugel und am Ende auch noch Vorhaltungen von ÖSV-Chef Peter Schröcksnadel nach verlorenem Nationencup ergaben eine zwiespältige Saison, die noch dazu wegen Corona schon Ende Februar nach nur 30 statt 41 Rennen abgebrochen wurde. Doch Mitter ist zuversichtlich und möchte mit den Damen den nächsten Schritt machen. Dafür hat der ehemalige Erfolgscoach der norwegischen Herren an einigen Schrauben gedreht. Nicht geändert hat er seine Meinung über die Zielstrebigkeit der ÖSV-Damen. "Die Professionalität, der Ehrgeiz und die Bestimmtheit der Mädchen sind herausragend", lobte der Steirer.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 20. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen