Zurück Kurier Viertelfinale dahoam: Warum Italien in München Heimvorteil genießt
Suchen Rubriken 3. Aug.
Schließen
Anzeige
Viertelfinale dahoam: Warum Italien in München Heimvorteil genießt1. Jul. 15:31

Viertelfinale dahoam: Warum Italien in München Heimvorteil genießt

Kurier
50.000 Italiener leben in München, wo die Squadra Azzurra am Freitag gegen Belgien um den Semifinaleinzug kämpft. Als nördlichste Stadt Italiens wird München im Volksmund gerne bezeichnet. Weil in der bayrischen Metropole der Capuccino so schmeckt wie südlich des Brennes, weil die Nudeln al dente sind wie beim Adria-Urlaub, und weil praktisch an jeder Ecke eine italienische Fahne zu finden ist. 50.000 Italiener, so heißt es, leben allein in München. Der Heimvorteil dürfte der Squadra Azzurra am Freitag in ihrem "Viertelfinale dahoam" gegen Belgien also sicher sein. Auch wenn die Allianz-Arena wie in den bisherigen EM-Spielen halbleer bleiben wird: Nur 14.500 Zuschauer sind zugelassen, den Großteil davon wird allerdings das italienische Fanlager ausmachen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 3. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen