Zurück Kurier Verschwundenes Tennis-Ass: WTA-Chef droht mit Rückzug aus China
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
Verschwundenes Tennis-Ass: WTA-Chef droht mit Rückzug aus ChinaAktualisiert19. Nov. 19:06

Verschwundenes Tennis-Ass: WTA-Chef droht mit Rückzug aus China

Kurier
Der Chef der Frauen-Tour fordert Aufklärung. Die Vorwürfe gegen China seien "größer als das Geschäft." WTA-Chef Steve Simon hat mit dem kompletten Rückzug der Damen-Tennistour aus China gedroht, falls die Führung in Peking im Fall der verschwundenen Spielerin Peng Shuai nicht Licht ins Dunkel bringt. "Wir sind definitiv dazu bereit, unsere Aktivitäten zu beenden, mit allen Konsequenzen, die das mit sich bringt", versicherte Simon am Donnerstag (Ortszeit) in einem CNN-Interview. Die Vorwürfe in Bezug auf Peng seien "größer als das Geschäft", sagte der Chef der Spielerinnen-Organisation WTA. "Frauen müssen respektiert und dürfen nicht zensiert werden", forderte Simon.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen