Zurück Kurier Verrückt: Als Tournee-Führender Granerud nackt sprang
Suchen Rubriken 19. Jan.
Schließen
Anzeige
Verrückt: Als Tournee-Führender Granerud nackt sprang3. Jan. 13:11

Verrückt: Als Tournee-Führender Granerud nackt sprang

Kurier
Wie sich Halvor Egner Granerud vor sieben Jahren den Spitznamen "Der nackte Skispringer" verdiente. Das ist bislang die Saison des Halvor Egner Granerud. Der 24-jährige Norweger sorgt im Skisprung-Weltcup für Furore: Zuerst gewann er fünf Mal in Serie, dann holte er sich bei der Vierschanzentournee zwei Siege und setzte sich in der Gesamtwertung in Front. Dabei stand Granerud vor dieser Saison kein einziges Mal auf dem Podest und verlor zeitweise seinen Platz im A-Team. Er galt als das ewige Talent.  In seiner Heimat kannte man allerdings auch vor diesem Winter, und zwar als "Nakenhopperen". Übersetzt bedeutet dies: "Der nackte Skispringer". Doch was hat es damit auf sich? Sieben Jahre ist es her, als der Mann aus Oslo nach einem kleinen Grillfest mit ein paar Freunden auf eine verrückte Idee kam, splitternackt von einer 60-Meter-Schanze in Oslo zu springen. Seinen Plan setzte er in eine Tat um, die er bis heute nicht bereut.   "Das war der witzigste Tag in meinem Leben als Skispringer", sagte Granerud zur 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 19. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen