Zurück Kurier Turbulente 20. Vuelta-Etappe - und Primoz Roglic profitiert
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
Turbulente 20. Vuelta-Etappe - und Primoz Roglic profitiert4. Sep. 18:01

Turbulente 20. Vuelta-Etappe - und Primoz Roglic profitiert

Kurier
Der Slowene baut seinen Vorsprung noch ein wenig aus. Und Felix Großschartner ist wieder Gesamtzehnter. 33,8 Kilometer trennen Primoz Roglic vom dritten Sieg in Serie bei der Spanien-Rundfahrt. Das finale Einzelzeitfahren nach Santiago de Compostela am Sonntag kommt dem Slowenen durchaus gelegen, ist er doch der Olympiasieger in dieser Disziplin. Er geht mit 2:38 Minuten Vorsprung in die finale Prüfung. Die 202,2 Kilometer der 20. Etappe von Sanxenxo zum Castro de Herville im Nordwesten Spaniens am Samstag führten über fünf Bergwertungen – davon einer zum Ziel. Zunächst prägte eine große Fluchtgruppe das Rennen, ehe Ineos um Egan Bernal angesichts von 12:30 Minuten Rückstand des Feldes aufs Tempo drückte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 29. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen