Zurück Kurier Tour de Suisse: Rigoberto Urán überrascht, Richard Carapaz bleibt vorn
Suchen Rubriken 5. Aug.
Schließen
Anzeige
Tour de Suisse: Rigoberto Urán überrascht, Richard Carapaz bleibt vornAktualisiert12. Jun. 23:37

Tour de Suisse: Rigoberto Urán überrascht, Richard Carapaz bleibt vorn

Kurier
Der Kolumbianer liegt nur noch 17 Sekunden hinter dem Ecuadorianer - und am Sonntag geht es über drei Alpenpässe Erst die Denkaufgabe, dann die sportliche: Das 23,2 Kilometer lange Einzelzeitfahren bei der Tour de Suisse am Samstag war etwas für Taktiker. Mit Scheibenrad oder ohne? Zeitfahrmaschine oder Straßenrad? Man sah viele Kombinationen bei der Fahrt von Sedrun hinauf zum Oberalppass und wieder hinab nach Andermatt. Immerhin waren 656 Meter Höhendifferenz zu überwinden, und die Spezialräder lassen sich in den Serpentinen der bis zu 100 km/h schnellen Abfahrt schwieriger steuern als die normalen. Mit Abstand Schnellster war der Kolumbianer  Rigoberto Urán (EF-Nippo) in 36:02 Minuten vor Straßen-Weltmeister Julian Alaphilippe (FRA/Deceuninck-Quick Step/+40) und dem Schweizer Gino Mäder (Bahrain-Victorious/+54). Die Gesamtführung verteidigte  Richard Carapaz: Der Ineos-Profi verlor als Vierter zwar ebenfalls 54 Sekunden, liegt im Klassement nun aber noch 17 Sekunden vor Urán und 39 vor Alaphilippe.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 5. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen