Zurück Kurier Tour de France: Sturz-Schock für die Favoriten Roglic und Thomas
Suchen Rubriken 3. Aug.
Schließen
Anzeige
Tour de France: Sturz-Schock für die Favoriten Roglic und Thomas28. Jun. 18:35

Tour de France: Sturz-Schock für die Favoriten Roglic und Thomas

Kurier
Roglic verlor auf der 3. Etappe zehn Kilometer vor dem Ziel die Kontrolle über sein Rad, auch Mitfavorit Geraint Thomas erwischte es. Tourfavorit Primoz Roglic hat am Montag eine erste herbe Niederlage einstecken müssen. Während Tim Merlier den ersten Sprint-Showdown für sich entschied, kämpfte Roglic nach einem Sturz nur zehn Kilometer vor dem Ziel in Pontivy verbissen um jede Sekunde. Am Ende kassierte der Slowene in einer von drei schweren Stürzen überschatteten dritten Etappe über eine Minute auf den Tagessieger, während Mathieu van der Poel sein Gelbes Trikot souverän verteidigte. Zehn Kilometer vor dem Ziel verlor Roglic die Kontrolle über sein Rad. Der 31-Jährige rutschte durch den Schotter am Straßenrand in den Graben, berappelte sich aber schnell wieder. Trotz der Hilfe seiner Teamkollegen kassierte der Zweite des Vorjahres 1:21 Minuten auf Überraschungssieger Merlier. Die vier Österreicher landeten nicht in den Top 50. Titelverteidiger Tadej Pogacar erwischte es vier Kilometer vor der Ziellinie. Roglics Landsmann blieb bei einem Sturz mehrerer Fahrer zwar auf dem Rad, verlor aber den Anschluss an die Spitze. Am Ende rollte Pogacar mit 26 Sekunden Rückstand über die Ziellinie und verlor den dritten Platz der Gesamtwertung. Dort führt Van der Poel mit acht Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Julian Alaphilippe und 31 Sekunden vor Richard Carapaz aus Ecuador.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 3. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen