Zurück Kurier Thiem scheitert an Rublew, Djokovic am unbekannten Sonego
Suchen Rubriken 5. Dez.
Schließen
Anzeige
Thiem scheitert an Rublew, Djokovic am unbekannten Sonego30. Okt. 22:28

Thiem scheitert an Rublew, Djokovic am unbekannten Sonego

Kurier
Österreichs Tennis-Star war von einer Blase am Fuß gehandicapt, die serbische Nummer eins war lustlos. Dominic Thiem hat in den von Corona gepeinigten Zeiten gelernt, in einer Blase zu leben. Mit einer Blase spielen zu müssen, war  am Freitag schlimm, einen sich in Hochform befindlichen Andrej Rublew zu schlagen, fast unmöglich. Irgendwie logisch deshalb das Ergebnis von 7:6, 6:2, mit dem der Russe ins Semifinale der Erste Bank Open einzog, in dem am Samstag der Südafrikaner Kevin Anderson wartet (14 Uhr). Der 23-Jährige hatte sich nicht umsonst zuletzt nach famosen Leistungen in den Top Ten festgesetzt und die zweitmeisten Siege nach Novak Djokovic in diesem Jahr geholt, jener gegen Thiem war  die Nummer 37.    Das Tempo  war schon zu Beginn enorm, beide spielten auf einem extrem hohem Level. Obwohl Thiem lange nichts bei eigenem Aufschlag zugelassen hatte, hatte Rublew  im ersten Satz das bessere Ende für sich.  Danach  kamen langsam die Schmerzen bei Thiem, der mit einer Blase am Ballen des rechtes Fußes immer weiter zurückfiel. Das Publikum versuchte, Thiem Mut zu machen, pushte den Titelverteidiger immer mehr nach vorne. Doch die knallharten Schläge des Russen brachte Dominic Thiem zumeist nicht mehr zurück. 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 4. Dezember 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen