Zurück Kurier Strafverfahren gegen FIFA-Präsidenten Infantino eröffnet
Suchen Rubriken 4. Aug.
Schließen
Anzeige
Strafverfahren gegen FIFA-Präsidenten Infantino eröffnetAktualisiert30. Jul. 18:50

Strafverfahren gegen FIFA-Präsidenten Infantino eröffnet

Kurier
Gut ein Jahr nach seiner Wiederwahl als FIFA-Präsident gerät der Schweizer weiter in Erklärungsnot und bestreitet Vorwürfe. FIFA-Präsident Gianni Infantino gerät in der Schweizer Justiz-Affäre immer stärker unter Druck und steht nun auch selbst im Visier der Ermittler. Die Schweizer Staatsanwaltschaft eröffnete am Donnerstag ein Strafverfahren gegen den Chef des Fußball-Weltverbandes. In dem Verfahren geht es um geheime Treffen zwischen Infantino und dem Leiter der Bundesanwaltschaft, Michael Lauber. Das teilte am Donnerstag die Aufsichtsbehörde in Bern mit. Die Vorwürfe gegen Infantino lauten Anstiftung zum Amtsmissbrauch, Anstiftung zur Verletzung des Amtsgeheimnisses und Anstiftung zur Begünstigung. Angeklagt wird auch ein ebenfalls bei den Treffen anwesender Oberstaatsanwalt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 3. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen