Zurück Kurier Stöger nach Austria-Sieg: "Nicht wahnsinnig viel Selbstvertrauen"
Suchen Rubriken 23. Okt.
Schließen
Anzeige
Stöger nach Austria-Sieg: 4. Okt. 9:20

Stöger nach Austria-Sieg: "Nicht wahnsinnig viel Selbstvertrauen"

Kurier
Die Wiener Austria ist mit der bisherigen Ausbeute zufrieden. "Aber es gibt noch einiges zu tun", weiß Trainer Peter Stöger. Mit sieben Punkten aus den ersten vier Runden hat sich die Wiener Austria in die dreiwöchige Bundesliga-Unterbrechung verabschiedet. "Die Punkteausbeute ist sehr okay. Das ist das, was wir uns erhofft hatten - speziell nach der Auftaktniederlage in Linz. Aber zu tun ist noch einiges", sagte General Manager Peter Stöger nach dem glanzlosen 2:0-Erfolg bei WSG Tirol. Er wünschte sich etwa "noch ein bisschen mehr Ruhe im Spiel" nach einer Führung. Das liege auch an einem Defizit, das Stöger nicht zum ersten Mal erwähnte: "Wir haben eine Mannschaft, die nach den letzten Jahren nicht mit wahnsinnig viel Selbstvertrauen ausgestattet sein kann. Wir müssen uns das erarbeiten." Und das taten die Violetten am Innsbrucker Tivoli seiner Meinung nach auch. "Es war ein erarbeitetes Spiel", sagte Stöger gegenüber Sky. "Die Jungs waren fleißig. Aber nicht alles, was wir im fußballerischen Bereich sehen wollen, hat funktioniert."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 23. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen