Zurück Kurier "Spaltend und aufhetzend": Rad-Team suspendierte Trump-Anhänger
Suchen Rubriken 31. Okt.
Schließen
Anzeige
1. Okt. 11:55

"Spaltend und aufhetzend": Rad-Team suspendierte Trump-Anhänger

Kurier
Der Junioren-Weltmeisters Quinn Simmons outete sich als Trump-Anhänger. Sein Team Trek-Segafredo suspendierte ihn auf weiteres. Der US-amerikanische Rad-Rennstall Trek-Segafredo hat seinen Junioren-Weltmeister Quinn Simmons wegen "spalterischer, aufhetzender und nachteiliger" Äußerungen in den Sozialen Medien bis auf weiteres suspendiert. Das gab das World-Tour-Team bekannt. Der 19-jährige US-Amerikaner hatte eine Twitter-Antwort mit einem dunkelbraunen Wink-Emoji versehen - und sich später als Trump-Anhänger positioniert. Auslöser des nun laufenden Shitstorms gegen den Rennstall, aber auch gegen Simmons, war ein Trump-kritischer Tweet des niederländischen Rad-Journalisten Jose Been, der damit geendet hatte, dass Been mögliche Trump-Unterstützer nicht als Follower brauche. "Ihr könnt gehen." Dies beantwortete Simmons mit "Bye" und dem Emoji. Der Rennstall erklärte danach, dass Simmons' Online-Äußerungen nicht mit den Werten des Teams übereinstimmen würden.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 30. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen