Zurück Kurier So sieht der Alpha Tauri für die neue Formel-1-Saison aus
Suchen Rubriken 28. Feb.
Schließen
Anzeige
So sieht der Alpha Tauri für die neue Formel-1-Saison aus19. Feb. 11:05

So sieht der Alpha Tauri für die neue Formel-1-Saison aus

Kurier
Als zweite Mannschaft nach McLaren stellte das Schwesterteam von Red Bull seinen Boliden vor. Mit dabei auch der neue Pilot. Am Montagabend startete McLaren mit der Präsentation seines Autos für die kommende Saison in der Formel 1. Am Freitag in der Früh war Alpha Tauri das zweite Team, das den neuen Boliden vorstellte. Präsentiert wurde der AT02 im neuen Showroom der Modemarke Alpha Tauri in Salzburg. Die Piloten Pierre Gasly und Neuling Yuki Tsunoda enthüllten die Lackierung - eine Überraschung blieb aus. Wie im Vorjahr präsentiert sich Alpha Tauri im blau-weißen Farbschema. Der 25-jährige Franzose Gasly ist nach seinem missglückten Auftritt bei Red Bull nun im B-Team bereits der Routinier. Sein neuer Teamkollege heißt Yuki Tsunoda, ist 20 Jahre jung und kommt aus Japan. Tsunoda wurde im Vorjahr Dritter der Formel-2-Meisterschaft und wird von Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko gelobt: "Er hat einen unglaublichen Grundspeed und er lernt schnell." Im Vorjahr belegte die Mannschaft des österreichischen Teamchefs Franz Tost Rang sieben in der Konstrukteurswertung noch vor Alfa Romeo, Haas und Williams. "Wir haben nahezu alle aerodynamischen Oberflächen verändert und auch weite Teile des Autos weiterentwickelt", sagte der Technische Direktor Jody Egginton. "Und natürlich mussten wir uns dem neuen Reglement anpassen." Im Heck steckt heuer zum letzten Mal ein Motor, der "Honda" heißt. Ab 2022 wird der Antrieb den Namen "Red Bull" tragen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen