Zurück Kurier Skispringen: Japanerin gewann erneut in Hinzenbach
Suchen Rubriken 1. Mär.
Schließen
Anzeige
Skispringen: Japanerin gewann erneut in Hinzenbach7. Feb. 14:52

Skispringen: Japanerin gewann erneut in Hinzenbach

Kurier
Vier Österreicherinnen landeten in den Top Ten, Marita Kramer verteidigte mit Platz 4 die Weltcup-Führung. Die Japanerin Sara Takanashi wiederholte zum Abschluss des Skisprung-Triples in Hinzenbach ihren Vortagessieg. Die nun 59-fache Siegerin von Weltcupbewerben feierte ihren schon achten Erfolg in Oberösterreich, diesmal lag sie 3,1 Punkte vor der Slowenin Nika Kriznar. Marita Kramer wurde 10,8 Zähler zurück als beste Österreicherin Vierte. Sie liegt im Gesamtweltcup nun noch neun Punkte vor Kriznar. Rang drei verpasste Kramer um 0,2 Punkte. Den Österreicherinnen gelang damit bei der Heim-Veranstaltung erneut kein Podestplatz - am Samstag war Daniela Iraschko-Stolz Vierte geworden -, doch verbesserten sie sich fast durchwegs im Vergleich zum ersten Durchgang. Iraschko-Stolz, Chiara Hölzl mit ihrer besten Saisonplatzierung und Lisa Eder kamen auf die Ränge acht bis zehn und damit vier ÖSV-Aktive in die Top Ten. "Ich bin sehr happy mit dem Sprung, das war der Beste von dem Wochenende", merkte Kramer an. Sie war am Samstag disqualifiziert worden. ÖSV-Chefcoach Harald Rodlauer hatte nach Halbzeitrang neun bei der Salzburgerin Probleme in der Hocke ausgemacht, sie habe nicht den ganzen Druck auf den Schanzentisch gebracht. In der Entscheidung sei sie tiefer gesessen, wie Kramer feststellte. "Den letzten Sprung kann ich noch mitnehmen. Nur ein vierter Platz ist ein bisschen schade."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen