Zurück Kurier Segeln: Kein Spitzenplatz für Österreich zum Heim-EM-Auftakt
Suchen Rubriken 30. Okt.
Schließen
Anzeige
Segeln: Kein Spitzenplatz für Österreich zum Heim-EM-Auftakt29. Sep. 20:42

Segeln: Kein Spitzenplatz für Österreich zum Heim-EM-Auftakt

Kurier
"Der Wind war sehr drehend, böig und löchrig", resümierte Thomas Zajac nach dem ersten Tag am Attersee. Die Heim-EM auf dem Attersee hat für die österreichischen Segler nicht nach Wunsch begonnen. David Hussl fiel am Dienstag wegen eines Magen-Darm-Infektes kurzfristig aus, sein Partner Benjamin Bildstein klassierte sich mit Ersatzmann Ivan Bulaja im 49er auf dem zehnten Zwischenrang. Laura Farese und Matthäus Zöchling sind im Nacra-17 nach dem ersten Tag Elfte. Thomas Zajac und Barbara Matz kamen bei böigen und stark drehenden Bedingungen nicht über den 19. Rang hinaus. "Der Wind war sehr drehend, böig und löchrig. Aber abgesehen von den Bedingungen haben wir keine gute Leistung gebracht", zeigte sich Zajac selbstkritisch. Im 49er-FX rangieren die rot-weiß-roten Boote ebenfalls nicht im Spitzenfeld. Laura Schöfegger/Elsa Lovrek sind 15., Tanja Frank/Lorena Abicht 18. Hussl hofft indes, möglichst bald wieder ins Boot steigen zu können. "Nach dem Arztbesuch in der Früh und zahlreichen Telefonaten mit weiteren Ärzten haben wir uns dazu entschlossen mit Ivan in die Regatta zu starten. Die beiden haben eine super Leistung gezeigt. Das motiviert doppelt, so bald als möglich zurück zu sein. Wir werden jetzt von Tag zu Tag schauen, wann es bei mir möglich ist", sagte Hussl.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 30. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen