Zurück Kurier Schwimm-EM: OSV-Quartett schaffte den Aufstieg ins Semifinale
Suchen Rubriken 23. Jun.
Schließen
Anzeige
Schwimm-EM: OSV-Quartett schaffte den Aufstieg ins Semifinale19. Mai. 13:49

Schwimm-EM: OSV-Quartett schaffte den Aufstieg ins Semifinale

Kurier
Pilhatsch schwimmt um EM-Edelmetall – Reitshammer, Rothbauer, Bayer und Hufnagl im Semifinale Vier OSV-Schwimmer haben am Mittwoch bei der EM in Budapest den Aufstieg ins Semifinale am Abend geschafft. Die Olympia-Fixstarter Bernhard Reitshammer (200 m Lagen) und Christopher Rothbauer (200 m Brust) sowie Valentin Bayer (200 m Brust) und Claudia Hufnagl (200 m Delfin) qualifizierten sich für die nächste Runde. Dann (19.18 Uhr) schwimmt auch Caroline Pilhatsch, die am Vortag das Finale über 50 m Rücken erreicht hat, um eine Medaille. Reitshammer markierte in den Vorläufen in 2:00,14 Sekunden die zwölftschnellste Zeit. "Semifinale ist einmal gut. Eine Zeit unter zwei Minuten wäre schön gewesen. Enttäuscht bin ich aber nicht", sagte er. Hufnagl kam in ihrer Spezialdisziplin in 2:12,87 als 13. ins Semifinale und bilanzierte ebenfalls zwiespältig. "Dass ich das Semifinale geschafft habe, mit dem bin ich sehr zufrieden. Mit der Zeit natürlich nicht", erklärte sie. Dank Rothbauer (2:11,78) und Bayer (2:11,99), die als 13. und 14. den Aufstieg schafften, geht das Semifinale über 200 m Brust mit zwei OSV-Athleten über die Bühne. "Es ist schon lange her, dass wir das zum letzten Mal gehabt haben. Das war 2018 bei der EM. Ein super Tag", freute sich Bayer. Rothbauer gab sich nicht zufrieden, konnte aber immerhin sein Minimalziel abhaken.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 23. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen