Zurück Kurier Schweiger, Säufer und Weltmeister: Formel-1-Rekordmann Räikkönen
Suchen Rubriken 26. Okt.
Schließen
Anzeige
Schweiger, Säufer und Weltmeister: Formel-1-Rekordmann Räikkönen26. Sep. 5:00

Schweiger, Säufer und Weltmeister: Formel-1-Rekordmann Räikkönen

Kurier
Kimi Räikkönen absolviert in Sotschi seinen 322. Grand Prix. Zuerst als Rüpel abgestempelt, ist der Finne Liebling vieler Fans. Kimi Räikkönen ist diese Rekordmarke egal. Am Sonntag wird er in Sotschi zum 322. Mal in ein Formel-1-Rennen starten. Damit egalisiert der Finne den Bestwert des Brasilianers Rubens Barrichello. Doch Räikkönen sagt, was er sagen muss, wenn er seinem Ruf treu bleiben will: „Rekorde sind mir egal.“ Als Räikkönen vor 19 Jahren und sechs Monaten in Australien sein Formel-1-Debüt gab, galt er zuerst als schüchtern, dann als unhöflich, jedenfalls aber als talentiert. Nach seinem Einstieg bei Sauber und fünf Jahren bei McLaren wurde er 2007 der bis heute letzte Weltmeister auf Ferrari. Doch dann verließ ihn die Lust. Räikkönen nahm sich eine Auszeit, fuhr in der Rallye-WM, kehrte 2012 wieder zurück. Zuerst im Lotus, dann erneut bei Ferrari als Nummer 2 hinter Sebastian Vettel. Rein rechnerisch ist er in Formel-1-Rennen zwei Mal um die Erde gefahren.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 26. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen