Zurück Kurier Schlimmer Sturz des US-Amerikaners Ford beim Adelboden-RTL
Suchen Rubriken 26. Jan.
Schließen
Anzeige
Aktualisiert9. Jan. 14:21

Schlimmer Sturz des US-Amerikaners Ford beim Adelboden-RTL

Kurier
Tommy Ford verlor im Zielhang die Linie und stürzte schwer. Der Franzose Pinturault feierte den nächsten überlegenen Sieg. Im alpinen Ski-Zirkus ist es zu einem neuen schlimmen Sturz gekommen. Beim Herren-Riesentorlauf erwischte es den US-Amerikaner Tommy Ford, der sich im Zielhang überdrehte, stürzte und am Streckenrand regungslos liegen blieb. Das Rennen ist für noch mindestens zwanzig Minuten unterbrochen. Der US-Amerikaner, der mit Nummer vier ins Rennen gegangen, hatte schon im oberen Streckenteil Probleme, fing sich aber dann - bis zum Zielhang. Der 31-Jährige war bei einem Tor spät drin, verlor die Linie und stürzte kopfüber. Es schien, dass er sofort das Bewusstsein verloren hatte. Laut Schweizer Medien gab es bereits die erste Entwarnung: Ford sei ansprechbar, rede mit den Ärzten. Er wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert. 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 26. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen