Zurück Kurier Schambeinverletzung? Das Rapid-Geheimnis um Aufsteiger Greiml
Suchen Rubriken 22. Okt.
Schließen
Anzeige
Schambeinverletzung? Das Rapid-Geheimnis um Aufsteiger Greiml12. Okt. 20:34

Schambeinverletzung? Das Rapid-Geheimnis um Aufsteiger Greiml

Kurier
Leo Greiml wurde nie offiziell verletzt gemeldet. Nun neigt sich die Zwangspause des 19-jährigen Rapid-Verteidigers dem Ende zu. Didi Kühbauer hat in seinen bisher zwei Amtsjahren bei Rapid einiges verändert. Bemerkenswert ist eine Vorgabe des Trainers abseits des Rasens: Über Verletzungen wird nur noch das Nötigste kommuniziert, manchmal nicht einmal das. Die Gegner (und auch die Journalisten) brauchen nicht mehr zu wissen als unbedingt sein muss. Als Leo Greiml am 26. September beim 2:1 in St. Pölten im Kader fehlte, sagte Kühbauer nur, dass der 19-Jährige eine Pause benötigt hätte. Auch beim 3:0 gegen den LASK fehlte der Lieblingsschützling des Cheftrainers in der Verteidigung. Eine offizielle Verletztenmeldung? Gibt es bis heute nicht.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 21. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen