Zurück Kurier Russen treten ohne Flagge und Hymne bei den Spielen an
Suchen Rubriken 2. Aug.
Schließen
Anzeige
Russen treten ohne Flagge und Hymne bei den Spielen an15. Jul. 13:38

Russen treten ohne Flagge und Hymne bei den Spielen an

Kurier
Sportnation Russland kämpft bei den Spielen trotz der Sanktionen wegen Dopings in großer Stärke um Medaillen – und ihren Ruf. 335 Athletinnen und Athleten gehen für die wegen Doping-Strafen in Verruf geratene Sport-Großmacht Russland bei den Olympischen Spielen in Tokio an den Start. Das sind rund 60 mehr als 2016 in Rio. Und Stanislaw Posdnjakow, Olympiasieger im Säbel-Fechten und heute Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK), ist heilfroh, dass die Sportlerinnen und Sportler mit neutralem Status antreten dürfen. Russische Flagge und Hymne sind verboten.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 2. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen