Zurück Kurier Rapid schaffte nach "Schlacht" in Graz die historische Wende
Suchen Rubriken 10. Jul.
Schließen
Anzeige
29. Jun. 7:44

Rapid schaffte nach "Schlacht" in Graz die historische Wende

Kurier
Erstmals seit 35 Jahren gelang es den Hütteldorfern, nach einem 0:2-Rückstand noch zu gewinnen. Rapid hat sich im Kampf um den Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Poleposition gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. "Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen", sagte Rapids Maximilian Ullmann. Nach dem historischen 2:7-Heimdebakel gegen Salzburg im Allianz Stadion am Mittwoch konnte man diesmal auf positive Art Geschichte schreiben. Erstmals seit 35 Jahren gewann Rapid nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch. "Erste Hälfte war Angsthasen-Fußball, da haben wir kaum den Ball in den eigenen Reihen halten können. Wie wir dann zurückgekommen sind, ist unglaublich. Wir haben dann genau das gemacht, was wir vorher schon wollten. Es war wichtig, dass die Mannschaft eine Reaktion gezeigt hat", analysierte Coach Dietmar Kühbauer.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 10. Juli 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen