Zurück Kurier Rapid dreht die Partie in Graz und ist neuer Zweiter
Suchen Rubriken 10. Jul.
Schließen
Anzeige
Rapid dreht die Partie in Graz und ist neuer Zweiter28. Jun. 21:23

Rapid dreht die Partie in Graz und ist neuer Zweiter

Kurier
Sturm führt im eigenen Stadion 2:0, doch die Gäste kämpfen sich zurück und gewinnen verdient 3:2. Die dritte Niederlage in Folge schien für Rapid nahe, doch die Wiener zeigten, dass der Kampf um Platz zwei Spannung verspricht: In Minute 90 gelang das 3:2 (0:2). Sturm hat nicht nur das System gewechselt (4-2-3-1), sondern ist nach dem Trainertausch auch wie ausgewechselt aufgetreten. Unter Interimscoach Thomas Hösele wurde mutig nach vorne gespielt. Despodov (4.) und Balaj (12.) hatten zwei Möglichkeiten. Die größeren Chancen hatte aber Rapid. Kitagawa spielte Knasmüllner zwei Mal präzise frei, doch der Spielmacher zeigte sich erneut als Chancenvernebler (8., 21.). Bei einem Hofmann-Kopfball nach einem Corner war das 0:1 wieder nahe. Im Gegenzug ging die Grazer Rasensprenger-Anlage los. Die Rapidler hatten deswegen mehrere Minuten Zeit, sich auf einen Jantscher-Freistoß vorzubereiten. Trotzdem setzte es das fünfte Gegentor aus einem Standard in Folge. Stefan Hierländer konnte unbedrängt mit dem Hinterkopf das 1:0 erzielen (34.). Mit der letzten Aktion vor der Pause nutzte Sturm einen Schwab-Fehlpass aus. Despodov flankte perfekt und der kleine Otar Keiteishvili köpfelte – erneut unbedrängt – zum 2:0 ein.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 10. Juli 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen