Zurück Kurier ÖSV-Direktor Mario Stecher rechnet mit Weltcup-Absagen
Suchen Rubriken 30. Okt.
Schließen
Anzeige
ÖSV-Direktor Mario Stecher rechnet mit Weltcup-Absagen24. Sep. 14:41

ÖSV-Direktor Mario Stecher rechnet mit Weltcup-Absagen

Kurier
Corona wird den Terminplan beinflussen. Der Saisonstart der Kombinierer in Ruka (FIN) findet ohne Zuschauer statt. An diesem Wochenende haben Österreichs Nordische Sportler erstmals seit langer Zeit wieder die Gelegenheit, den Ernstfall zu üben und ihr Können auch in einem Wettkampf unter Beweis zu stellen. In Eisenerz und in Bischofshofen ermitteln die Skispringer und Kombinierer die österreichischen Meister. "Wir sind froh, dass wir das über die Bühne bringen", sagt ÖSV-Direktor Mario Stecher. Das Corona-Virus hat den Sommer-Fahrplan ordentlich durcheinander gewirbelt: Die Skispringer haben lediglich einen Sommer-Grand-Prix-Wettkampf (in Wisla) in den Beinen, bei den Nordischen Kombinierern wurden überhaupt alle geplanten Bewerbe gestrichen. Mario Stecher fürchtet ähnliches auch für den kommenden Weltcup-Winter. Die steigenden Corona-Zahlen quer durch Europa stimmen den Steirer jedenfalls bedenklich. "Man kann nicht davon ausgehen, dass alles stattfinden wird", meint der ÖSV-Direktor, der dafür Geisterbewerbe gerne in Kauf nimmt. "Von Zuschauern reden wir eh schon nicht mehr."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 30. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen