Zurück Kurier ÖSV-Coach Widhölzl: "Tun alles, dass die Negativen negativ bleiben"
Suchen Rubriken 26. Jan.
Schließen
Anzeige
ÖSV-Coach Widhölzl: 27. Dez. 2020, 17:51

ÖSV-Coach Widhölzl: "Tun alles, dass die Negativen negativ bleiben"

Kurier
"Wir sind sehr glücklich, dass alle wieder da sind", sagt Andreas Widhölzl einen Tag vor Beginn der 69. Vierschanzentournee. Zweimal gebeutelt von positiven Coronavirus-Fällen, Quarantäne und einer vor allem deshalb bisher sehr durchwachsenen WM-Saison hat sich Österreichs Skisprung-Team am Sonntag den Medien präsentiert. Am Tag vor Beginn der 69. Vierschanzentournee in Oberstdorf sind die Erwartungen verhalten. Österreichs Springer sind allemal für Plätze ganz vorne gut, doch die Favoriten sind andere. Und im Vordergrund steht für viele eine anhaltende oder auch verbesserte Gesundheit. So war ÖSV-Cheftrainer Andreas Widhölzl vor seiner ersten Tournee in dieser Funktion vor allem einmal froh, dass er überhaupt auf das stärkste Team zurückgreifen kann. "Es war doch eine Krankheit und es ist nicht so selbstverständlich, dass alles so positiv ausgeht. Wir sind sehr glücklich, dass alle wieder da sind und ich freue mich irrsinnig auf die Tournee. Ich traue jedem sehr viel zu", sagte Widhölzl, der selbst nicht nur Corona-positiv war, sondern auch Symptome gezeigt hat.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 26. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen