Zurück Kurier Österreichs Asse schlagen in der Bundesliga statt in Paris auf
Suchen Rubriken 3. Aug.
Schließen
Anzeige
Österreichs Asse schlagen in der Bundesliga statt in Paris auf28. Mai. 5:00

Österreichs Asse schlagen in der Bundesliga statt in Paris auf

Kurier
Außer Dominic Thiem sind Österreichs Top-Spieler bei den Herren am Wochenende in der nationalen Meisterschaft im Einsatz. Gewiss wäre Jurij Rodionov jetzt lieber noch in Paris. Das Scheitern in der ersten Qualifikationsrunde bei den French Open hat auch eine ganz passable Seite: Der 22-Jährige, derzeit die Nummer drei in Österreich, kann am Samstag mit seinem Klub WAC in die Bundesliga-Saison starten. Die Wiener zählen mit Irdning zu den Favoriten. Die Steirer sind am Wochenende aber noch spielfrei. Blöd, weil ihr Zugpferd Dennis Novak nämlich (blöderweise) auch schon wieder da wäre, auch die Nummer zwei des Landes verabschiedete sich in Roland Garros schon nach dem Auftakt zur Qualifikation. Dasselbe Schicksal ereilte auch Sebastian Ofner, der damit für den TC Kern am Samstag aufschlagen kann. Damit ist Österreich in Paris im Einzelbewerb der Herren nur durch Dominic Thiem vertreten, der sich ja auch nicht zwingend in Hochform präsentiert. Sein Erstrundengegner ist der Spanier Pablo Andujar, der in Genf jüngst Roger Federer schlug. Gut: Thiem kann erst im Finale auf Novak Djokovic oder Rafael Nadal treffen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 3. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen