Zurück Kurier Olympische Winterspiele in Peking: Ein Blick hinter die chinesische Mauer
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Olympische Winterspiele in Peking: Ein Blick hinter die chinesische Mauer20. Sep. 5:00

Olympische Winterspiele in Peking: Ein Blick hinter die chinesische Mauer

Kurier
In viereinhalb Monaten werden die Spiele in China eröffnet. Doch noch weiß kaum ein Sportler, was ihn dort erwartet. Anfang Oktober wird sich Janine Flock in Frankfurt in ein Flugzeug setzen und sich auf eine dreiwöchige Reise begeben, die vermutlich abenteuerlicher ist als eine Skeletonfahrt durch den Eiskanal. Die Destination ist klar, und doch wird es für alle ein Flug ins Ungewisse. Janine Flock hebt in zwei Wochen von Frankfurt aus Richtung Peking ab, dem Schauplatz der nächsten Winterspiele. Neben der amtierenden Gesamtweltcupsiegerin werden an die 400 Skeleton- und Bobpiloten aus der ganzen Welt samt Betreuer an Bord der zwei Chartermaschinen sein, die quasi unter dem Corona-Radar nach China fliegen. „Das sind gesondert genehmigte Flüge der Regierung“, weiß Katrin Beierl, die Siegerin der Weltcupwertung im Frauenbob.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen