Zurück Kurier Olympia-Skandal: Korpulente Sängerin sollte als Schwein auftreten
Suchen Rubriken 14. Apr.
Schließen
Anzeige
Olympia-Skandal: Korpulente Sängerin sollte als Schwein auftreten18. Mär. 8:51

Olympia-Skandal: Korpulente Sängerin sollte als Schwein auftreten

Kurier
Der Kreativdirektor für die Sommerspiele musste wegen erniedrigender Äußerungen über eine japanische Entertainerin zurücktreten. Nächster Rückschlag für Japans Olympia-Macher: Der Kreativdirektor für die Sommerspiele in Tokio, Hiroshi Sasaki, ist am Donnerstag wegen erniedrigender Äußerungen über eine japanische Entertainerin zurückgetreten. Er gab zu, im vergangenen Jahr gegenüber Mitarbeitern die Idee vorgebracht zu haben, dass die korpulente 33-jährige Naomi Watanabe bei der Eröffnungszeremonie der Spiele als Schwein verkleidet auftreten könnte. In einem rosafarbenen Kostüm erschiene sie dann als ein "Olympig", witzelte der 66-Jährige - pig bedeutet auf englisch Schwein. Die Zeitschrift
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 14. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen