Zurück Kurier ÖFB-Routinier Trimmel: "Wir sind auch intern selbstkritisch"
Suchen Rubriken 25. Sep.
Schließen
Anzeige
ÖFB-Routinier Trimmel: 2. Sep. 14:16

ÖFB-Routinier Trimmel: "Wir sind auch intern selbstkritisch"

Kurier
Christoph Trimmel sieht nach dem glanzlosen 2:0-Erfolg in Moldau Steigerungsbedarf. Und warnt vor Israels Offensive. Der Mittwoch-Auftritt der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft hat für gehörige Ernüchterung gesorgt. Zwar reichte es mit dem 2:0 in der WM-Qualifikation gegen die Republik Moldau zu drei Punkten, ansonsten hatte die Partie in Chisinau aber wenig positive Aspekte zu bieten - viel zu ideenlos agierte die ÖFB-Auswahl gegen einen äußerst defensiv eingestellten, aber auch deutlich limitierten Gegner. Dennoch war Christoph Trimmel am Tag danach nicht unzufrieden. "Wir habe uns das auch besser vorgestellt, vor allem im letzten Drittel. Aber wenn man gewinnt, geht man am Ende trotzdem positiv weiter. Heutzutage ist es gegen vermeintlich schwächere Gegner kein Selbstläufer mehr. Klar geht es besser, doch im Endeffekt haben wir unsere Aufgaben erfüllt", sagte der Burgenländer am Donnerstag vor dem Abflug von Chisinau nach Tel Aviv.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 25. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen