Zurück Kurier ÖFB-Präsident Windtner stellt klar: Foda bleibt trotz Krise Teamchef
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
ÖFB-Präsident Windtner stellt klar: Foda bleibt trotz Krise TeamchefAktualisiert8. Sep. 9:58

ÖFB-Präsident Windtner stellt klar: Foda bleibt trotz Krise Teamchef

Kurier
Noch-Präsident Leo Windtner reagierte auf die "Foda Raus"-Forderungen. Der Teamchef bleibt auch bei den Oktober-Spielen. Franco Foda wird auch in den Oktober-Spielen der österreichischen Nationalmannschaft als Teamchef fungieren. Das bestätigte ÖFB-Präsident Leo Windtner am Mittwochvormittag gegenüber der APA. "Ich halte nichts von Schnellschüssen. Wir müssen die Dinge sachlich, seriös und konsequent aufarbeiten", sagte der Oberösterreicher, der am 17. Oktober aus dem Amt scheidet. Foda war nach den jüngsten WM-Qualifikations-Niederlagen gegen Israel und Schottland unter Druck geraten. Die nächsten Partien der ÖFB-Auswahl steigen am 9. Oktober auf den Färöern und am 12. Oktober in Kopenhagen gegen den überlegenen Gruppen-Spitzenreiter Dänemark. In diesen Matches soll laut Windtner eine Wende gelingen. "Wir haben jetzt eine fast identische Situation wie nach dem Frühjahrslehrgang. Auch damals ist es uns gelungen, gemeinsam alles daranzusetzen, um die Wiederauferstehung zu schaffen, und eine ähnliche Herangehensweise erwarte ich auch jetzt."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen