Zurück Kurier ÖFB-Kader: Zwei Neue, drei Spiele und viele Unwägbarkeiten
Suchen Rubriken 21. Okt.
Schließen
Anzeige
ÖFB-Kader: Zwei Neue, drei Spiele und viele Unwägbarkeiten29. Sep. 15:16

ÖFB-Kader: Zwei Neue, drei Spiele und viele Unwägbarkeiten

Kurier
Teamchef Franco Foda testet Sasa Kalajdzic und Raphael Holzhauser. Das ÖFB-Aufgebot umfasst 26 Spieler. Die Unwägbarkeiten und Ungewissheiten des Herbstes finden natürlich auch im Oktober ihre Fortsetzung – im Alltagsleben im Allgemeinen, wie im Fußball im Speziellen. Österreich absolviert in nur acht Tagen drei Länderspiele, eines zu Testzwecken gegen Griechenland und zwei in der Nations League in Nordirland und in Rumänien. Für Teamchef Franco Foda bedeutet dies eine noch nicht dagewesene Herausforderung, zumal auch Corona als Gegenspieler beharrlich auf dem Platz verweilt und irgendwie ausgedribbelt werden soll. „Es bleibt nichts anderes übrig, als das Beste aus der Situation zu machen.“ Flexibilität ist gefragt, Foda übt sich seit neuem in dieser Tugend. Daher berief er gleich 26 Spieler in den Kader nach Klagenfurt, wo am 5. Oktober die Vorbereitung startet. In der kommenden Woche wird der Teamchef seine Mannschaft im Training aufteilen, weil es gleich mehrere Zielsetzungen zu berücksichtigen gilt. „Man muss das große Ganze sehen. Einerseits will man das Spiel entwickeln, Defizite verbessern, neue Spieler einbauen, auf der anderen Spiele will man die Matches auch erfolgreich beschließen.“ Die richtige Balance sei wichtig. „Ziel ist natürlich Platz eins in der Nations-League-Gruppe, das ist für uns auch möglich.“ Aber ihm gehe es nicht nur ums Gewinnen, auch die Art und Weise der Vorstellung sei von Bedeutung.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 21. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen