Zurück Kurier ÖFB-Boss über Trainerwechsel: "Bevorzuge österreichische Lösung"
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
ÖFB-Boss über Trainerwechsel: 10. Nov. 11:10

ÖFB-Boss über Trainerwechsel: "Bevorzuge österreichische Lösung"

Kurier
Der neue ÖFB-Präsident Gerhard Milletich äußerte sich über Teamchef Franco Foda und mögliche Alternativen. Die WM-Qualifikationspartien am Freitag gegen Israel und am darauffolgenden Montag gegen die Republik Moldau jeweils in Klagenfurt markieren für den ÖFB eine Art Zeitenwende. Erstmals seit zwölfeinhalb Jahren werden Länderspiele nicht mehr unter der Führung von Leo Windtner durchgeführt. Sein Nachfolger als ÖFB-Präsident, Gerhard Milletich, hofft auf einen siegreichen Einstand. "Ich gehe davon aus, dass es zwei gute und erfolgreiche Spiele werden. Beide Gegner sind sicher schlagbar", sagte der Burgenländer zuletzt der APA. Zwei überzeugende Siege würden Franco Fodas Chancen deutlich erhöhen, auch in den kommenden Matches im März 2022 als Teamchef zu fungieren. "Wir haben einen Vertrag mit Franco Foda, und am liebsten wäre es mir, wir könnten ihn einhalten. Das ist auch das Ziel", erklärte Milletich am Wochenende.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen