Zurück Kurier Nur rennen ist nicht alles: Was in Fußballer-Gehirnen vorgeht
Suchen Rubriken 5. Aug.
Schließen
Anzeige
Nur rennen ist nicht alles: Was in Fußballer-Gehirnen vorgeht3. Jul. 12:00

Nur rennen ist nicht alles: Was in Fußballer-Gehirnen vorgeht

Kurier
Der Grazer Psychologe Andreas Fink analysiert die Netzwerke in den Gehirnen von Fußballern. Sein Befund: Nur rennen ist nicht alles. Er hat dieser Tage eine nahezu perfekte Ausrede: Dass er viel Fußball im Fernsehen schaut, ist nicht zuletzt seinem Beruf, seiner Forschung geschuldet. Falsch ist das natürlich nicht. Denn Andreas Fink vom Institut für Psychologie der Universität Graz untersucht die Netzwerke in den Gehirnen von Fußballern. Das bisher Beobachtete bei der EURO 2020 bestätigt ihn in seiner Forschung: "Für den Torerfolg spielt nicht nur die körperliche Fitness eine große Rolle, sondern auch die Kreativität der Spieler."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 5. August 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen