Zurück Kurier Nicht mal ein nackter Flitzer konnte Manchester United stoppen
Suchen Rubriken 15. Apr.
Schließen
Anzeige
Nicht mal ein nackter Flitzer konnte Manchester United stoppen8. Apr. 23:06

Nicht mal ein nackter Flitzer konnte Manchester United stoppen

Kurier
Europa League: Der englische Titelfavorit feiert einen 2:0-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel in Granada, Arsenal schwächelt. Während die Deutschen nur noch Zuschauer sind, starteten England und Spanien mit jeweils zwei Teams ins Viertelfinale der Europa League. Im direkten Duell der Top-Ligen gab es beim Hinspiel von Granada – Manchester United einen unerwarteten Aufreger. Denn noch vor dem ersten Tor des Abends war ein Flitzer zu sehen – und das bei einem Geisterspiel. Immerhin trug der sonst nackte Fan beim Sprint über Granadas Rasen eine Maske. In Minute 31 folgte dann das 0:1 nach einem langen Pass und perfekter Verarbeitung durch Rashford. Bruno Fernandes hatte die Top-Chance zur Vorentscheidung (82.), das 2:0 für den Titelfavoriten gelang ihm dann mit einem Elfmeter doch (91.). Im Duell der größten Namen ging in Amsterdam Ajax in Führung: Klaassen traf gegen AS Roma zum 1:0 (39.). Vielleicht hätte der Spielmacher auch den Elfmeter schießen sollen, den Kapitän Tadic vergab. Pellegrinis 1:1 war vier Minuten später die doppelte Strafe (57.). Ajax griff weiter an, jubeln durfte aber das routiniertere Roma-Team – über das 1:2 durch Ibañez per hartem Volley (87.).
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 14. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen