Zurück Kurier Nervös, ängstlich, passiv: Sturm zahlte in Monaco Lehrgeld
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Nervös, ängstlich, passiv: Sturm zahlte in Monaco Lehrgeld17. Sep. 9:05

Nervös, ängstlich, passiv: Sturm zahlte in Monaco Lehrgeld

Kurier
Christian Ilzer meint, seine Spieler hätten den Mut verloren, weil das Spiel auf einem bislang unbekannten Niveau stattfand. Der Europa-League-Auftakt von Sturm Graz hat den zu erwartenden Klassenunterschied offenbart. Das 0:1 (0:0) bei AS Monaco am Donnerstag war eines der klaren Sorte. „Zu nervös, zu ängstlich, zu passiv“ habe seine Mannschaft phasenweise gewirkt, meinte Trainer Christian Ilzer. Das lag auch an einem Gegner, der die Steirer ernst nahm. „Wir haben ein Level angeboten bekommen, das wir auf diese Weise noch nicht erlebt haben. Da haben wir ein wenig den Mut verloren“, sagte Ilzer. Nachdem im teuren Fürstentum Lehrgeld gezahlt werden musste, hofft der Sturm-Coach auf den raschen Lerneffekt bei seiner international unerfahrenen Mannschaft. „Da waren richtige Lernmomente dabei. Wenn wir es richtig aufarbeiten, können wir richtig davon profitieren“, sagte Ilzer. „Wir wollen versuchen, uns über diese Europacup-Phase immer näher an dieses Niveau heranzupirschen.“ Bereits in zwei Wochen wartet gegen PSV Eindhoven in Graz die nächste schwere Aufgabe. Der niederländische Tabellenführer trennte sich im Parallelspiel der Gruppe gegen Real Sociedad mit 2:2. Zunächst ist am Sonntag die WSG Tirol zu Gast.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen