Zurück Kurier NBA entsetzt über US-Krawalle: "Beweis für privilegiertes Leben"
Suchen Rubriken 24. Jan.
Schließen
Anzeige
NBA entsetzt über US-Krawalle: 7. Jan. 9:50

NBA entsetzt über US-Krawalle: "Beweis für privilegiertes Leben"

Kurier
Sportler und Trainer prangerten die Ungleichbehandlung der Demonstranten im Vergleich zu "Black lives Matter" an. Nach dem Sturm auf das Kapitol in der US-Hauptstadt Washington haben sich Trainer und Basketballer aus der NBA entsetzt geäußert und eine Ungleichbehandlung angeprangert. Im Gegensatz zur Absicherung der Regierungsgebäude im Sommer wegen der Demonstrationen unter dem Motto "Black lives Matter" habe er weder die Armee noch die Nationalgarde gesehen, sagte der Trainer der Philadelphia 76ers, Doc Rivers, nach Angaben von US-Medien vor dem Heimspiel gegen die Washington Wizards. "Das ist in vielerlei Hinsicht ein Beweis für ein privilegiertes Leben", sagte Rivers. "Können Sie sich heute vorstellen, was passiert wäre, wenn das alles Schwarze gewesen wären, die das Kapitol gestürmt hätten? Keine Polizeihunde, die gegen Menschen eingesetzt wurden, keine Schlagstöcke, die Menschen treffen. Leute, die friedlich aus dem Kapitol eskortiert werden. Also zeigt das, dass man eine Menge auch friedlich auflösen kann."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 23. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen