Zurück Kurier Nadal lässt Djokovic keine Chance und gewinnt Paris zum 13. Mal
Suchen Rubriken 23. Okt.
Schließen
Anzeige
Nadal lässt Djokovic keine Chance und gewinnt Paris zum 13. MalAktualisiert11. Okt. 17:54

Nadal lässt Djokovic keine Chance und gewinnt Paris zum 13. Mal

Kurier
Der Spanier spielt gegen die Nr. eins der Welt wie von einem anderen Stern und schafft die Titelverteidigung in Roland Garros. Einzigartig! Überragend! Phänomenal! Rafael Nadal wird  dieser 11. Oktober  dick in seiner Erfolgsliste unterstrichen sein, wie überhaupt in den  Sportgeschichtsbüchern. Der Spanier schraubt mit seinem 13. Triumph den Rekord bei den French Open in die Höhe und hat  damit auch Roger Federer  in der  ewigen Grand-Slam-Liste eingeholt. Der 34-Jährige  schlug in einem unerwartet einseitigen Endspiel die Nummer eins der Welt, den Serben Novak Djokovic 6:0, 6:2, 7:5. Unfassbare Begleiterscheinung: Es war  das 100. Mal, dass sich Nadal zu einem Sieg in Roland Garros gratulieren lassen durfte. Bei zwei Niederlagen.  „Als Sportereignis des Jahres“, bezeichnete Tennis-Legende Boris Becker das Match. Weil der eine in Paris seit 2015 unbesiegt ist, weil der andere heuer noch kein Match verloren hat. In der 56. Auflage war der Motor des Sandplatzkönigs sofort auf Touren, Nadal nahm Djokovic drei  Mal das Service ab.  Der Spanier gewann den ersten Satz 6:0, brauchte dafür aber 48 Minuten, Djokovic agierte nicht chancenlos, wie es das Ergebnis ausdrückt.  Ein „Nullerl“ passierte Djokovic zuletzt im Vorjahr in Rom – auch gegen Nadal. Bei den French Open  kassierte er zuletzt 2017   gegen Dominic Thiem die Höchststrafe. 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 22. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen