Zurück Kurier Nach Horrorverletzung: Trauriges Ende eines italienischen Helden
Suchen Rubriken 31. Jul.
Schließen
Anzeige
Nach Horrorverletzung: Trauriges Ende eines italienischen Helden3. Jul. 17:21

Nach Horrorverletzung: Trauriges Ende eines italienischen Helden

Kurier
Spinazzola stand für den neuen, erfrischenden Offensivgeist der Italiener. Umso bitterer ist die schwere Achillessehnenverletzung. Hätte Leonardo Spinazzola vor rund 2.000 Jahren gelebt, hätte man ihm durchaus die Bezeichnung tragischer Held auf den durchtrainierten Leib schneidern können. Immerhin war der 28-Jährige eine der Entdeckungen der Italiener bei dieser EM, immerhin ist er in seiner Arbeitsanstellung stolzer Römer. Und nun? Ein Achillessehnenriss, zugezogen im Sprint, stoppte Spinazzolas Erfolgslauf in der Schlussphase des 2:1-Viertelfinalsieges seiner Italiener gegen Belgien. Während sich die Kollegen in den siebenten Himmel spielten, landete Spinazzola auf dem Boden einer traurigen Realität. Schwer verwundet an der Achillesferse (um die griechische Mythologie zu bemühen). Die Bilder, als er unter Tränen auf die Trage und auf dieser vom Platz musste, gingen um die Fußballwelt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 30. Juli 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen