Zurück Kurier Motorrad-Fiesta in Misano - Italien feiert einen Heimsieg
Suchen Rubriken 5. Dez.
Schließen
Anzeige
Motorrad-Fiesta in Misano - Italien feiert einen Heimsieg19. Sep. 15:37

Motorrad-Fiesta in Misano - Italien feiert einen Heimsieg

Kurier
Francesco Bagnaia gewann mit seiner Ducati. Bejubelt wurde aber auch Valentino Rossi, obwohl er nicht in die Punkteränge kam. Am 24. Oktober werden es die letzten Rossi-Festspiele auf der Heimstrecke des „Doctor“ sein. Beim Grand Prix von San Marino fuhr der 42-jährige Valentino Rossi am Sonntag also zum vorletzten Mal auf seiner Heimstrecke, wo er drei Mal gewonnen hat, zuletzt 2014, als er von einer ganzen Nation gefeiert wurde. Doch am Ende der Saison wird Rossi seine Karriere beenden. Nur 15 Minuten mit dem Motorrad sind es vom Misano World Circuit Marco Simoncelli bis in Rossis Heimat Tavullia. Dort hat Rossi seine „MotoRanch“ aufgebaut, wo viele junge Schützlinge unter der Aufsicht des neunfachen Weltmeisters trainieren; dort wurde vor Kurzem der „Yellow Park“ eröffnet, ein Freizeitpark, der ganz den großen Momenten der legendären Nummer 46 gewidmet ist. Die ganze Region steht hinter Valentino Rossi, einem der besten und erfolgreichsten Motorradfahrer, die die Welt je gesehen hat. Gelbe Rauchschwaden zogen während der ersten Runde des Rennens über die Strecke, von gelb gekleideten Fans bevölkert waren die Tribünen, wenngleich diesmal coronabedingt nur 25.000 Zuschauer zugelassen waren.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen