Zurück Kurier Mercedes-Protest erfolglos: Keine Strafe für Red-Bull-Star Verstappen
Suchen Rubriken 6. Dez.
Schließen
Anzeige
Mercedes-Protest erfolglos: Keine Strafe für Red-Bull-Star Verstappen19. Nov. 13:50

Mercedes-Protest erfolglos: Keine Strafe für Red-Bull-Star Verstappen

Kurier
Der Einspruch wurde abgewiesen. "Wir wollten eine Diskussion auslösen, das haben wir erreicht", meint Mercedes-Teamchef Wolff. Der Protest des Formel-1-Teams Mercedes gegen eine Entscheidung der Rennkommissare beim Grand Prix in Brasilien zugunsten von Red-Bull-Fahrer Max Verstappen wird nicht weiter verfolgt. Das ist das Ergebnis einer Anhörung mit Vertretern beider Teams und des Motorsport-Weltverbands Fia vom Donnerstag in Katar. In einer Videokonferenz wurde erörtert, ob womöglich ein Nachprüfungsrecht besteht. Das ist nach Ansicht der Stewards der Fia nicht der Fall, wie am Freitag mitgeteilt wurde. "Ich habe das erwartet. Wir wollten eine Diskussion auslösen, das haben wir erreicht. Wir haben nicht erwartet, dass es noch weitergeht", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Red Bulls Teamchef Christian Horner sagte: "Es ist die richtige Entscheidung."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 5. Dezember 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen