Zurück Kurier Mehr Geld und Promi-Klubs für die neue Conference League
Suchen Rubriken 11. Apr.
Schließen
Anzeige
Mehr Geld und Promi-Klubs für die neue Conference League18. Mär. 5:00

Mehr Geld und Promi-Klubs für die neue Conference League

Kurier
Von Rapid bis Austria könnten vier Bundesligisten im dritten Europacup-Bewerb starten. Als Gegner ist auch Liverpool möglich. Im Sommer startet ein dritter Europacup-Bewerb, der einem das Ankündigen in kurzer und bündiger Form schwer macht. Mit Saisonende steht noch kein einziger der 32 Teilnehmer fest. Fünf Plätze in der Gruppenphase sind für Meister der „kleinen Nationen“ reserviert, fünf Vereine der Top-Ligen steigen im Play-off ein. Fest steht: Für Österreich wird die Conference League ein wichtiger Bewerb. Bis auf den Meister (der kommt zumindest in die auf 32 Teilnehmer reduzierte Europa League) können alle Europacup-Starter im neuen Format landen. Im Maximalfall sind (nach aktuellem Tabellenstand) von Rapid bis zur Austria vier Bundesligisten mögliche Teilnehmer. Und die Palette der Gegner reicht von Liverpool bis Qairat Almaty.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 11. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen