Zurück Kurier Marco Grüll bei Rapid: Die Post ist in Hütteldorf gelandet
Suchen Rubriken 28. Nov.
Schließen
Anzeige
Marco Grüll bei Rapid: Die Post ist in Hütteldorf gelandet22. Aug. 5:00

Marco Grüll bei Rapid: Die Post ist in Hütteldorf gelandet

Kurier
Vom Postler über Ried zur Verstärkung bei Rapid: Gegen seinen Ex-Klub würde Flügel Marco Grüll heute „nur ein bissl jubeln“. Es ist die längste bestehende Serie im österreichischen Profifußball: Rapid ist in 41 Heimspielen gegen Ried in der Bundesliga unbesiegt geblieben. 33 Siege, 8 Unentschieden, 100:25 Tore lautet die bemerkenswerte Bilanz. Marco Grüll will heute ab 17 Uhr für eine Fortsetzung sorgen. „Mit Ried sind die Spiele gegen Rapid über allen anderen Partien gestanden. Jetzt steh’ ich auf der anderen Seite und weiß, dass ein Pflichtsieg gegen einen defensiv kompakten Gegner wartet. Es wird mehr auf die Geduld ankommen als gegen Luhansk, die offensiv gespielt haben“, erklärt der 23-Jährige im KURIER-Gespräch.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen