Zurück Kurier Lukas Müller: "Ich schüttel über mich selbst den Kopf"
Suchen Rubriken 1. Nov.
Schließen
Anzeige
Lukas Müller: 28. Sep. 5:00

Lukas Müller: "Ich schüttel über mich selbst den Kopf"

Kurier
Knapp fünf Jahre nach seiner Querschnittlähmung macht der Skispringer enorme Fortschritte und ging sogar schon auf einen Berggipfel. Im Jänner 2016 stürzte Lukas Müller als Vorspringer beim Skifliegen am Kulm so schwer, dass er seither mit einer inkompletten Querschnittlähmung im Rollstuhl sitzt. Der Kärntner hat sich aber nie seinem Schicksal ergeben, sondern gleich vom ersten Tag im Rollstuhl an leidenschaftlich darum gekämpft und daran gearbeitet, den Alltag zu meistern und – im wahrsten Sinne des Wortes – wieder auf die Beine zu kommen. Nicht einmal fünf Jahre nach seinem Unfall balanciert Lukas Müller über die Slackline, er fährt Roller und er zuletzt sogar selbstständig auf den Gipfel des Nocksteins.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 31. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen