Zurück Kurier Liverpool verurteilte homophobe Gesänge der eigenen Fans
Suchen Rubriken 28. Nov.
Schließen
Anzeige
Liverpool verurteilte homophobe Gesänge der eigenen FansAktualisiert29. Aug. 14:02

Liverpool verurteilte homophobe Gesänge der eigenen Fans

Kurier
Die Reds riefen dazu auf, Vorfälle von Diskriminierung dem Verein oder der Polizei zu melden. Der FC Liverpool hat homophobe Gesänge der eigenen Anhängerschaft während seines Heimspiels gegen den FC Chelsea (1:1) verurteilt. "Der FC Liverpool ist enttäuscht über Berichte, wonach ein kleiner Teil unserer Fans während der Partie gegen Chelsea in Anfield am Samstag beleidigende Lieder gesungen hat", hieß es in einer Mitteilung auf der Klubwebsite vom späten Abend. Liverpool rief dazu auf, Vorfälle von Diskriminierung dem Verein oder der Polizei zu melden. "Der Club verurteilt dieses Verhalten scharf und wird alle gemeldeten Vorwürfe über missbräuchliches und/oder diskriminierendes Verhalten mit den zuständigen Behörden prüfen, um die Täter zu identifizieren."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 28. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen