Zurück Kurier Kombinierer Seidl nach dem Springen auf Rang sieben
Suchen Rubriken 21. Jun.
Schließen
Anzeige
12. Jan. 10:27

Kombinierer Seidl nach dem Springen auf Rang sieben

Kurier
Der Salzburger geht in Val di Fiemme mit 46 Sekunden Rückstand in die Loipe Österreichs Nordische Kombinierer dürfen sich beim Weltcup in Val di Fiemme (Italien) nach dem Springen noch Hoffnungen auf Spitzenplätze machen. Auch wenn es wohl auch diesmal schwierig wird, endlich den ersten Podestplatz in diesem Winter zu erreichen. Mario Seidl liegt als bester ÖSV-Kombinierer zur Halbzeit an siebenter Stelle, auf den führenden Norweger Jarl-Magnus Riieber fehlen dem Pongauer 46 Sekunden. Routinier Willi Denifl wurde auf der Schanze Neunter (+54 Sekunden), Lukas Klapfer geht als 13. ins 10-Kilometer-Langlaufrennen (+1:08). Bernhard Gruber landete im ersten Bewerb nach seiner Blinddarmoperation an 27. Stelle (+1:50).  
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 21. Juni 2018

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen