Zurück Kurier Keine Panik: Warum der Corona-Ernstfall die Formel 1 stärkt
Suchen Rubriken 4. Aug.
Schließen
Anzeige
Keine Panik: Warum der Corona-Ernstfall die Formel 1 stärkt31. Jul. 18:00

Keine Panik: Warum der Corona-Ernstfall die Formel 1 stärkt

Kurier
Sergio Pérez muss in Silverstone passen. Die strengen Covid-Regeln haben dabei Schlimmeres verhindert Die Formel 1 hat also ihren ersten Corona-Fall. Haben alle Sicherheitsvorkehrungen nichts genützt? War es völlig unnötig, dass überall und jederzeit Masken getragen wurden? War es übertrieben, dass jedes Wochenende tausende Covid-Tests gemacht wurden? Das Gegenteil ist der Fall. Den strengen Regeln ist es zu danken, dass Sergio Pérez als Corona-Fall erkannt wurde; dass ihm gar nicht gestattet wurde, die Rennstrecke in Silverstone zu betreten; dass er umgehend isoliert wurde, bevor er weitere Personen anstecken konnte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 3. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen