Zurück Kurier Keine Einkäufe oder Abschlüsse: Rapid bleibt im Wartezimmer
Suchen Rubriken 27. Jan.
Schließen
Anzeige
Keine Einkäufe oder Abschlüsse: Rapid bleibt im Wartezimmer21. Dez. 2020, 5:00

Keine Einkäufe oder Abschlüsse: Rapid bleibt im Wartezimmer

Kurier
Während die Admira Standard-Spezialisten sucht, lässt Corona bei Rapid viele Fragen offen. Trainer Kühbauer muss sich gedulden. „Sie können sich nicht vorstellen, wie viel wir über Standardsituationen nachdenken und sie trainieren. Entweder wir lernen nicht daraus, oder es fehlt die Qualität.“ Dieser Satz stammt nicht von Didi Kühbauer, sondern von Admira-Trainer Damir Buric – nach dem 0:1 im letzten Spiel des Jahres. Die größte Schwäche der Hütteldorfer im abgelaufenen Herbst ist auch beim Schlusslicht ein Problem. „Vorne kommen die Bälle nicht“, und hinten wurde nach einem eigentlich schon geklärten Freistoß das entscheidende Rapid-Tor durch Kara kassiert. „Offensivstandards sind das Wichtigste – da fehlt uns ein Spezialist“, analysiert Buric. Der Kroate ist zuversichtlich, dass die Geldgeber von Flyeralarm dafür „die eine oder andere Verstärkung“ ermöglichen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 27. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen