Zurück Kurier Historischer Kampf: Wie eine Frau den Iran verließ, um Boxerin zu werden
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
Historischer Kampf: Wie eine Frau den Iran verließ, um Boxerin zu werden8. Nov. 5:00

Historischer Kampf: Wie eine Frau den Iran verließ, um Boxerin zu werden

Kurier
Im Iran ist das Boxen für Frauen verboten. Sadaf Khadem beugte sich den Regeln nicht. Dadurch schafft sie es auf die Kinoleinwand und in die Geschichtsbücher. „Jeden Tag spreche ich mit ihr. Sie ist immer in meinem Herzen und schaut auf mich herab. In meinem Leben gibt es viele Herausforderungen, aber ich muss sie annehmen und mich auf meinen Sport konzentrieren.“ Sadaf Khadem ist Boxerin. Für ihren Traum verließ sie ihre Familie – nun aber hat die wichtigste Person ihres Lebens sie verlassen. Für immer. Die 26-Jährige konnte nicht ahnen, dass ihre Mutter kurz nach einem Familientreffen vor zwei Monaten in der Türkei am Coronavirus sterben würde. „Weil es in meiner Heimat Iran zu wenig Impfstoff gibt“, erklärt Sadaf Khadem mit Tränen in ihren Augen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 29. November 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen