Zurück Kurier "Hat mich wütend gemacht": Tränen bei Suarez-Abschied von Barca
Suchen Rubriken 20. Okt.
Schließen
Anzeige
24. Sep. 15:25

"Hat mich wütend gemacht": Tränen bei Suarez-Abschied von Barca

Kurier
Der Stürmer hob seine enge Freundschaft mit Lionel Messi hervor und wehrte sich gegen Gerüchte. Luis Suarez hat sich am Donnerstag im Rahmen einer emotionalen Pressekonferenz vom FC Barcelona verabschiedet. Bei seinem letzten Auftritt bei den Katalanen hob der Goalgetter unter Tränen vor allem seine enge Freundschaft mit Lionel Messi hervor und wehrte sich gegen Gerüchte, wonach er gemeinsam mit dem Argentinier zu sehr Einfluss auf die Geschehnisse im Klub genommen hätte. "Es sind viele Dinge erfunden worden, das hat mich wütend gemacht", sagte der Uruguayer. Suarez wechselte vorerst ablösefrei zu Atletico Madrid, allerdings könnten auf die "Colchoneros" je nach Abschneiden mit dem Stürmer Zahlungen von bis zu sechs Millionen Euro zukommen. 2014 hatte Barca rund 80 Millionen an Liverpool für Suarez bezahlt, der mit den Katalanen insgesamt 13 Titel, darunter 2015 die Champions League, holte. Mit seinen 198 Toren ist der 33-Jährige die Nummer drei in der ewigen "Blaugrana"-Schützenliste.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 20. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen