Zurück Kurier Giro-Leader Egan Bernal schwächelt, bleibt aber in Rosa
Suchen Rubriken 22. Jun.
Schließen
Anzeige
Giro-Leader Egan Bernal schwächelt, bleibt aber in Rosa26. Mai. 17:31

Giro-Leader Egan Bernal schwächelt, bleibt aber in Rosa

Kurier
Der 34-jährige Ire Dan Martin gewinnt die 17. Etappe des Giro d’Italia und komplettiert damit seine Karriere-Erfolge „Probieren werd’ ich’s sicher“, sagte Felix Großschartner am Mittwochvormittag ins Mikrofon seines Landsmannes Bernard Eisel. „Es ist ein bisserl ein Pokerspiel.“ 193 Kilometer umfasste der Fahrplan der 17. Etappe des Giro d’Italia, und seit die bayerische Mannschaft Bora-hansgrohe am Sonntag ihren Kapitän Emanuel Buchmann nach einem Sturz verloren hat, „haben wir ja nix mehr zu verlieren“, erklärte Großschartner. Er schränkte sofort ein: „Natürlich, das Sprinttrikot!“ Das hat sein Teamkollege Peter Sagan, und der Slowake will es zum Ziel nach Mailand bringen. Weil der Mittwoch mit einer Bergankunft endete (auf der Sega di Ala hoch über dem Etschtal), hatte Sagan einen ruhigen Tag, während Großschartner 90 Kilometer in einer Fluchtgruppe verbrachte, ehe er im ersten großen Anstieg zurückfiel. In der folgenden Abfahrt stürzte Giro-Debütant Remco Evenepoel (BEL/Deceuninck-Quick Step/Gesamt-19.) auf eine Leitplanke, fuhr mit verbundenem Unterarm aber weiter. Auch Giulio Ciccone (Trek-Segafredo/6.) ging zu Boden.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 22. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen